2. Spieltag in Gwangju

Frieder Class berichtet aus Korea

Während der SV Cannstatt, AK 60+, in der Früh um 09:00 Uhr gegen das Pampas Team aus Argentinien antreten musste hatten die beiden anderen DSV Vertreter, WF SPANDAU 04 und der Düsseldorfer SC Spielfrei.
Die Schwaben legten im 1. Viertel wie die Feuerwehr los und erzielten bis Ende des Viertels eine beruhigende 4:0 Führung. Danach dann aber Leerlauf. Pampas kam auf und verkürzte zur Halbzeit auf 4:2. Es entwickelte sich nunmehr ein echter Wasserball Krimi. Spielende dann 6:5 für den SVC.

Die 6 größte Stadt in Korea mit ihren 1,5 Millionen Einwohnern und 4 Universitäten bietet in der Spielfreien Zeit sehr viel Abwechslung wenn man sich die Mühe macht und den Sportstätten Bereich verlässt.
Die Stadtverwaltung möchte unter anderem Gwangju zum bedeuteten Kunstzentrums  Asiens ausbauen was durchaus realisierbar erscheint. Gwangju hat neben vielen Elektro Autos und vor allem sehr gute Luft auch eine reichhaltige, variantenreiche asiatische Küche anzubieten.

Tschüss und bis morgen

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin