MASTERS GERMANY
T E A M S
D W M
Die Spieler
Headlines ab 2005
Schnee von gestern
International
FOTOS2011
Budapest 2013
Einladungen Turniere
Einladungen
Impressum

WASSERBALL
SCHULE

FOTOS ab 2005

FOTOS  2011

Wasserball Masters Deutschland


Nachwuchstalenteblock

Das ist ja wie früher !
effektiv Vokabeln lernen

VOKALIA



zur iPhone App
 



coaching supervision






 


Hallo werte Wasserballgemeinde,

 

ich kann euch heute definitiv mitteilen, dass die 20. Deutschen Meisterschaften im Jahr 2015 in Hamburg stattfinden werden!

Dankenswerterweise hat sich der SV Poseidon Hamburg bereit erklärt dieses legendäre Event einmal mehr auszurichten!

 

Die 20. DM findet vom 19.- 21.Juni 2015 statt

 

Jetzt seid ihr in der Pflicht eure Meldungen termingerecht bei mir abzugeben!

 

Falls  in einzelnen AK Vorrundenturnier geschaltet werden müssen wäre es hilfreich wenn eine entsprechende Zusage  

eurerseits  mit der Anmeldung erfolgt.

 

Ansonsten bleibt mir nichts anderes mehr übrig als Euch, euren Familien ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest verbunden

mit einem gesunden Rutsch ins Jahr 2015 zu wünschen.

 

In diesem Sinne J

mit sportlichen Grüßen

Frieder Class

 


Finale beim 23. Gothaer
 Mastersturnier in der AK 50+

SC Chemnitz vs. BW Bochum  8:5
 

Von links: Markus Haseloff, Jürgen Braas, René Pleschke, Norbert Bassmann, Helge Hintze, Henk van de Kuijt, Stefan Reher, Peter Furmaniak, Thorsten Sauerland, Werner Schering, Muharem Selman

Der SV Blau-Weiß Bochum spielte auf dem Mastersturnier am 15.11.2014  für Mannschaften in der AK 50+ in Gotha in Thüringen in dem nagelneuen Stadtbad. In diesem gelungen Schwimmbadkomplex wurde das alte Jugendstilbad aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts renoviert und integriert. Bochum spielte mit der HSG TV Leipzig SV, dem TSV Nema Netzschkau und  dem 1. Frankfurter SC zusammen in der Vorrundengruppe B. In der anderen Vorrundengruppe spielten SV Cannstatt v. 1898 e.V., SC Chemnitz von 1892, SV 1906 Gotha e.V. und der Erste Offenbacher SC.

Die Ergebnisse der Vorrunde B waren:

BWB : HSG TV Leipzig                        6 : 3

BWB : 1. Frankfurter SC                      4 : 4

BWB : TSV Nema Netzschkau           10 : 2

 

Im Überkreuzhalbfinale standen sich nach der Gruppenphase Bochum und Offenbach (10 : 3) und Chemnitz und Frankfurt (8 : 4) gegenüber. Das Finale verloren die Bochumer gegen Chemnitz mit 5 : 8

16.11..2014

Das Endturnier findet vom

26.06. bis 28.06.2015 oder vom 19.06.-21.06.2015 statt

 



 

-> Offizielle Ausschreibung V1.1 (11.11.20114)
-> Protokoll vom Treffen am 1.11.2014 in Kassel


Mit sportlichen Grüßen 

Frieder Class
Referent und RL DSV Masters WaBa

09.09.2014

 


 
12 Internationales Wasserballturnier in Gronau

So sehen glückliche dritte aus BW Bochum.


Obere Reihe von links: Christian Koch, Franz-Josef Nölke, Henk van de Kuijt,
Carsten Dorn, Michael Schulte Kellinghaus
Untere Reihe von links: David Schüppler, Harald Westbrock, Bernd van den Bosch,
Jochen Busch, Peter Furmaniak

09.09.2014


Treffen der Masters Wasserballvereine in Kassel
am 1.11.2014

Liebe Wasserballfreunde, 

die 19. DM und die 15. WM Wasserball sind Geschichte.
Zeit Revue passieren zu lassen, die 19. DM abzuarbeiten und Veränderungen,
Verbesserungsvorschläge zu diskutieren und gegebenenfalls in die Durchführungsbestimmungen
aufzunehmen! 

Deshalb schlage ich vor, dass wir uns am Samstag, 1. November 2014 um 10.00 Uhr in der DSV GS treffen. 

Die TOP‘s entnehmt bitte dem angeschlossenen Anhang. 

Wegen der räumlichen Kapazität bitte ich die Vereine die mehrere Mannschaften melden werden höchstens

2 Teilnehmer zu entsenden.

Die anderen Vereine, die interessiert sind, bitte nur einen Teilnehmer entsenden. 

Es werden auch schriftliche Anträge, die die 20. DM betreffen bis zum 11.10.2014 angenommen! 

Eure Zu-/Absage zu diesem Treffen erwarte ich bis zum 13. September 2014!

 Mit sportlichen Grüßen

Frieder Class

DSV Masters Referent WaBa

03.09.2014

12 Internationales Wasserballturnier in Gronau

Platz 1 Theisis Buddies
Platz 2 Barbarians
Platz 3 Bochum Masters

 
Video Impressionen: Felix Huke

02.09.2014


GER CAN 65+ Gold Weltmeister 2014
Franco Schilling, Hartmut Schüppler, Wolfgang Gätcke, Jochen Hintze, Wolf-Rüdiger Schulz, Jürgen Braas, Peter Furmaniak, Joop Rohof, Dieter Höfel, Andreas Ördög und Frieder Class.
Auf dem Foto unser verstorbener Mitspieler Reinhard Rosada (Rosi)



Michael Locht , Günter Baudewig, Santiago Chalmovsky
  DDD  (die drei duisburger) freuen sich über Bronze. (GERMANY55)



GER DUS 60+ Gold Weltmeister 2014



GERMANY55 Bronze
Rene Plaeschke, Andreas Schlagmann, Thomas Müller, Michael Locht, Franz-Josef Richter, Santiago Chalmovsky, Günter Baudewig, Frank Otto, Steve McCartney, Thomas Packenius ,Steff Richer, Robert Jobst.



GER HAM (blau) 65+ Silber

GER HAL 40+ 8ter Platz

02.08.2014   

 

7 Tage WM in einem super freundlichem MONTRÉAL.

GERMANY55
(SV Cannstatt)
hält Einzug ins Halbfinale

Spiel gegen die USA ging trotz toller Paraden von
Santiago Chalmovsky und günter baudewig mit 9:6 erloren
 


 Deutscher VizeWasserball Meister 2014
70+
kommt aus Gotha


v.li. Bernd Klemm, Hans Georg Thiel, Jochen Thiel, Jürgen Hellwig, Joachim Heise, Rolf Rössel, Manfred Buchta, Peter Edel,  Hermann Hübsch,  Hermann Heise.

Bei den Deutschen Masters im Wasserball am Wochenende 27.-29.6.2014 in Krefeld erreichten die Spieler AK +70 einen guten 2. Platz
- auch Roland Czeche spielte mit
 Poseidon Hamburg den 2.Platz in der AK +65

außerdem erreichte Rolf Künzel mit dem
 SV Zwickau einen 3.Platz in der AK 60
 - Herzlichen Gückwunsch

12.07.2014   

 

Die WATERPOLOMASTERS DUISBURG
holten einmal Silber und zweimal Gold



Dietmar Diegel  

der schussgewaltige Linkshänder Dietmar Diegel
wurde in der 45+ in Krefeld
Deutscher Wasserball Meister 2014
 

08.07.2014   

 Drei Tage lang wurde gekämpft!
Jetzt sind sie vorüber die
 19ten Deutschen Wasserball Meisterschaften
der Masters im Wasserball.
Gratulation an alle Medaillen Gewinner und einen großen Dank an den Ausrichter
SV Bayer Uerdingen 08 e.V.

SV Blau-Weiß Bochum Bronzemedaillengewinner in der AK 30+

Von links AK 30+: Coach Henk van de Kuijt, Carsten Dorn, Christian Koch, Bastian Wehmeier, Daniel Gohrke, Sebastian Hoffmann, Franz-Josef Nölke
Vorne: Peter Wulf, Frank Lerner, Stefan Kräling, Sebastian Wehner, Vadim Shvab
(fehlt auf dem Bild)
 
SV Blau-Weiß Bochum Bronzemedaillengewinner in der AK
 
v
on links: Muharem Selman, Henk van de Kuijt (Coach), Vadym Naumenko, Werner Schering, Christian Koch, Frank Lewark, Harald Westbrock, Stefan Reher, Christian Müller-Mai, Andreas Kaleja,, Markus Haseloff, Helge Hintze Carsten Kappich, Knieend: Uwe Muck
 
SV Cannstatt AK 65+ Deutscher Meister


Von links: Hartmut Schüppler, Frieder Class, Andreas Ördög, Joop Rohof, Wolfgang Kuhnle (Coach), Günter Engelhardt, Dieter Höfel, Günther Schreiner, Wilfried Schwab
Vorne: Jochen Hintze, Jürgen Braas, Wolf-Rüdiger Schulz, Wolfgang Gätcke, Peter Furmaniak, Franco Schilling

 
SV Cannstatt AK 60+ Vizemeister


Von links: Helmut, Jürgen Braas, Albert Brandl, Joop Rohof, Robert Ziegler, Peter Furmaniak, Friedhelm Rasing, Rene Plaeschke
Es fehlen: Frieder Class, Jürgen Furmaniak, Günter Gruber, Wolfgang Gätcke
 
 
SV Cannstatt AK 70+ Deutscher Meister


Von links: Christian Royla, Hartmut Schüppler, Axel Stecker, Andreas Ördög, Roland Schönhaar, Frieder Class (Coach), Wolf-Rüdiger Schulz, Günther Schreiner, Günter Engelhardt, Jochen Hintze, es fehlt: Erle Knackstedt
 

Bronze 35+ ging an Halle-Saale



Auch die Tatsache, das im Waldsee gespielt werden musste, hielt  die  Damen aus Uerdingen, Gronau, Köln und Essen nicht davon ab am Wochenende um den
Deutschen Meister Titel zu kämpfen.


hier der zweitplazierte SV Gronau 1910 e.V.


Foto: Iris Meyer
Oben v.l.n.r
Melanie Nölke, Sabine Kottig, Birgitt Arends, Claudia Nyhuis, Ina Lünterbusch , Iris Meyer
Unten v.l.n.r
Patricia Stenvers-Klahr, Inga Papajewski , Jasmin Effele, Chantal Wennemaring,
Heike Voss , Constanze Pfarr


und das Team von Bayer  Uerdingen

oben v.l.n.r
        Jörg Valder, Heiko Schwarz, Guido Niechcial, Jens Goldbaum, Peter Neuens, Eike Neven

unten v.l.n.r
                    Carsten Peifer, Thomas Lickes, Ingo Neven, Daniel Thelen
 


AK30
1. Würzburg 31:15  6:0
2. Brandenburg 32:20  4:2
3. Platz Blau-Weiß Bochum
4. Platz Bayer Uerdingen

30+ Frauen
1. SV Bayer Uerdingen 21:6  5:1
2. SV Gronau 24: 9  4:2
3. TP Köln 8:10 3:3
4. SG Wasserball Essen 5:33  0:6

35+
1. Bayer Uerdingen 39:10  8:0
2. TV Gut Heil Billstedt 31:15 5:3
3. SV Halle 30:21  5:3
4. TSG Weinheim 17:42  2:6
5. Bocholter WSV 8:37  0:8

40+
1. Spandau 04 Berlin 41:19  8:0
2. WP Masters Duisburg 33:20  5: 3
3. Charlottenburg 22:18  5:3
4. Neustadt 21:37  2: 6
5. Münster 21:44  0:8

45+

1. WP Masters Duisburg 29: 9  6:0
2. Köln 19:16  3: 3
3. Bayer Uerdingen 15:20  3:3
4. Oberhausen 10:28  0:6

50+

1. WP Masters Duisburg 8:19  4:0
2. BW Bochum 11:16  2:2
3. Düsseldorfer SC

55+

1. SV Cannstatt 23:10 4:0
2. Düsseldorfer SC 9:7  2:2
3. PSV Duisburg 13:20  0:4

60+
1. Düsseldorfer SC 24:12 4:0
2. SV Cannstatt 24: 18 2:2

3. Zwickau 11:29 0:4


65+
1 SV Cannstatt 7: 6 4:0
2 SV Poseidon Hamburg 6:7  0:4

70+
1. SV Cannstatt 7: 3 4:0
2. SV Gotha 3: 7 0:4
 

30.05.2014   




 

Ein Film sagt mehr .....
Filme von Luis Alberto

Lanzarote 2013

Tenerife   2011

Madrid     2009


 

28.04.2014   


Oberbürgermeister Link ehrte erfolgreiche Masterssportler der Stadt Duisburg



Quelle: Facebook

Oberbürgermeister Sören Link ehrte im Mercatorzimmer des Rathauses die erfolgreichen Duisburger Seniorensportler des Jahres 2013. Die Sportler waren bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und Deutschen Meisterschaften ganz vorne mit dabei.

Link würdigte die herausragenden Leistungen vom Drachenboot-Rennen bis zum Wasserball: „Sie haben unsere Stadt auf nationaler und internationaler Ebene glänzend präsentiert. Dafür möchte ich heute ‚Danke’ sagen. Zu den Erfolgsträgern zähle ich auch alle, die Sie auf dem anstrengenden Weg auf das Siegerpodest fachlich und menschlich unterstützt haben: Ihre Vereine, Trainer, Betreuer, Ihre Familien, Freunde und Sponsoren. Ohne ein solches Netzwerk ist Leistungssport eigentlich auch gar nicht vorstellbar.“

Nicht auf, sondern direkt im Wasser probierten es andere Duisburger Sportler. Und das ebenfalls sehr erfolgreich: Sabine Leiding (SV Rheinhausen) erschwamm sich dabei die EM-Silbermedaille über 50 m Schmetterling, Wasserballer des ASCD waren sogar in zwei Altersklassen Bestandteil siegreicher deutscher EM-Mannschaften. Außerdem war der ASCD selbst zweimal Titelträger bei Deutschen Meisterschaften. Günter Baudewig gelang dieses Kunststück sowohl in der goldenen 40er- als auch in der 50er-Altersklasse.
- See more at: >>

08.04.2014

 

 

 

 




19.12.2014
Glückwünsche zur Hochzeit an

Silke und Kai Obschernikat


übersenden - Harry Westbrock - Arnulf Diegel und Kirstin -  Marco Halb -  Hans-Peter und Elke Furmaniak -  Diego, Gundula und Maja Chalmovsky - Schlappi -  Marc Buttmann -  Michael und Judith  Schulte-Kellinghaus - Karl-Heinz Scholten - Werner Schering - Otto Lindner Hotels AG - Helga und Rainer Hoppe - Nadine Rademacher und Jens Giesen - Karla Dicks und Günter Baudewig
 

Training WPMD

SCHWIMMSTADION
DUISBURG

geschlossen
 

  ichbindabei 1. Kai Obschernikat 

 Bis zum 19.12.2014 21:21 gemeldet

 ichbinnichtdabei
Markus Webel, Rainer Osselmann...




Geburtstage im
Dezember

6. Kai Obschernikat

Herzlichen
Glückwunsch
 

Wir sind ja selber schuld!

Die Begeisterung der Deutschen für den Fußball wird für die anderen Sportarten zu einem immer größeren Problem: Werbewirtschaft und Sponsoren konzentrieren sich auf die Fußballclubs. Für viele andere Vereine bleibt trotz herausragender sportlicher Leistungen nicht mehr viel übrig - mit gravierenden Folgen für die Sportlandschaft

klick zum TV Bericht

 



Auch der Rheinberger Santiago Chalmovsky ist Torwart der Masters Nationalmannschaft.
RP Online

TEAM GERMANY
made by gb



Home | Wasserballturniere | Favoriten | Fotosammlung | Service | Über uns | Schnee von gestern | Save | Impressum

Diese Website wurde zuletzt aktualisiert  Stand: 19.12.14