Der Titel muss verteidigt werden.

Sie dürfen sich  „ Spanischer Meister 2013“  in der AK50+ nennen.

Spanischer Meister 2013v.l.n.r.: Jogi, Packe, Volker, Henk v.d.Kuit, Henk v.Kaathoven, Buki, Christian, Kalle, Thomas M., Günter, Tompi.

Vor zwei Jahren  hatte unser allseits guter Bekannter und Freund José Luis Martin die offenen spanischen Wasserballmasters nach  Lanzarote verlegt. Das sorgte für eine menge Resonanz bei internationalen Topmannschaften, weil man den Sport mit angenehmen Urlaubstagen verbinden konnte.
pokal

Trotz einer einzigen knappen Niederlage gegen  „de Robben“ aus den Niederlanden konnte die buntgemischte Mannschaft der deutschen Masters Ü50 den Titel mit nach Hause nehmen und die Russen, Spanier, Italiener und Brasilianer hinter sich lassen.

Jetzt 2015  ist es wieder soweit und es geht erneut nach Lanzarote. Ein tolles Programm hat sich José Luis wieder ausgedacht, weil neben dem ganzen Sport auch und ganz besonders das freundschaftliche, soziale Miteinander einen außergewöhnlichen Stellenwert hat.

Auch dieses Event wird sicherlich wieder auf Video gebannt und auch bei youtube zu sehen sein.

Erst einmal müssen die Jungs um Pjotr Bukowski aber mal beweisen, ob sie noch mithalten können.

Dann mal Viel Glück !
( jogi)

Bild1 _K

 

Bild2 _KBild3 _K

Langeweile gibt es für die WSG Oberhausener Masters an diesem Wochenende nicht

image1

Drei Partien stehen am Wochenende für die Oberhausener Masters an, die in der Bezirksliga Ruhrgebiet (AK 40 +) starten. Bereits am Freitag kommt es zum Derby gegen die Masters des PSV Duisburg. Beide Mannschaften lieferten sich in den 80er Jahren große Duelle in der Oberliga West im meist ausverkauften Oberhausener Ostbad. Samstag wartet in der Wedau die schwimmstarke junge Mannschaft des Aufsteigers DSSC Duisburg auf die Masters. Hier gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Masterspieler Dirk Weiher, der den DSSC trainiert. Am Sonntag folgt die „Landpartie“ nach Schermbeck in das ungeliebte kleine (nur vier Bahnen) –Becken. Das Wochenende ist eine erste Standortbestimmung für die Endrunde der Masters in Hamburg, in der die WSGO in … Weiter lesen

Speedy Gonzales dreht auf

Armand Fernández  Armando Fernández

Armando Fernández ist das erste Mal nach über 10 Jahren mit dem runden Ball im Wasser – in seinem Wohnort in Mexiko gibt es keinen Wasserballverein – und er zeigte, dass er nichts verlernt hat. Eins seiner Tore, aus der Drehung in Rückenlage ins linke obere Eck geschaufelt, zählt damit eindeutig in die Kategorie Tor des Monats. Wir hoffen alle, mit ihm noch häufig beim Dienstagabendtrainingsspiel zusammenzuspielen. Gewinner Armando Fernandez Günter Baudewig Bastian Wehmeier Tim Tölle Peter Furmaniak Michael Schulte-Kellinghaus Kai Obschernikat 27 : 18 Verlierer Arnulf Diegel Werner Schering Dietmar Diegel Rainer Hoppe Thomas Figura Heiner Juffernholz Jörg Tölle Kalla Scholten Friedel Rasing Harald Westbrock Schiri: Carsten Marker  

SV Bayer 08 Uerdingen Masters als Titelverteidiger zum 2. Florin Slavei Cup nach Bukarest

Pokal

Als Titelverteidiger reisen die Masters Wasserballer des SV Bayer 08 Uerdingen in der Zeit vom 12. – 14. Juni 2015 nach Bukarest und werden versuchen den Premierenerfolg zu wiederholen. Das hochkarätigbesetzte Turnier in der Rumänischen Hauptstadt ist eine perfekte Vorbereitung auf die Deutschen Masters Wasserballmeisterschaften in Hamburg eine Woche später. Cheforganisator Jens Goldbaum hat auch wieder für dieses Event eine schlagkräftige Mannschaft zusammengestellt und so darf man auf das abschneiden in Bukarest gespannt sein.

ein ganz besonderes Treffen

swrrf

DSV 98 …..ein ganz besonderes Treffen findet gerade auf unserer Anlage statt. Der frühere Berliner Spieler Armando Fernandez, der derzeit in Deutschland weilt, um sein Filmprojekt über die Wasserfreunde Spandau 04 vorzustellen, trifft seine alten Nationalmannschaftskollegen aus den 80ern. Rainer Hoppe, Diego Chalmovsky und die Obschernikat Brüder Werner und Ralf haben mit Armando zahlreiche Schlachten erlebt, als Gegner in den grossen Duellen mit den Spandauern und gemeinsam als Teamkollegen in der Nationalmannschaft. Bei strahlendem Sonnenschein sitzen unsere Legenden nun auf der Terasse und schwelgen in alten Zeiten. Tolle Sache! Quelle: https://www.facebook.com/DSV98

Olympisches Bronze auf meinem Sofa

Günter Baudewig , Armando Fernández, Santiago Chalmovsky.

ich staunte nicht schlecht als ich heute Mittag angerufen wurde um zu hören ob ich zu Hause bin. 30 Minuten später saßen die zwei Olympiateilnehmer und Bronzemedaillengewinner von 1984 in Los Angeles auf meinem Sofa.’ Armando Fernández und Santiago Chalmovsky. Zu Bundesligazeiten sah ich Diego in Spielen gegen den DSV98 im gegnerischen Tor und Armando vor mir im Wasser mit dem Ball auf der Hand, mit dem Willen im Namen Spandaus, das Spielgerät in meinem Tor zu versenken. Jetzt kommt Armando direkt aus Mexiko, nicht um den Ball zu werfen sonder ihn weiter ins rollen zu bringen. Sein aktuelles Projekt “Breaking Walls “ einem Film über eine Mannschaft und einem Mann “Alfred Balen” (Trainer … Weiter lesen

Kein Osterurlaub

t07042015

gab es für die Wasserballer in Duisburg, auch ein Fussballspiel im TV brachten die Sportler nicht dazu, den erbitterten Kampf im Wasser um den Sieg aufzugeben. Sichtlich beeindruckt zeigte sich unser Gastpieler Matthias Baatz der bis vor wenigen Wochen noch zwischen den Pfosten eines Handballtors stand. Er sucht für seine geschundenen Handballknochen eine neue Sportart. Wasserball wäre schon eine Alternative. Er müsste da allerdings eine Kleinigkeit an Geschick nachholen und  würde deshalb auch “NUR” ins Tor gehen. Der Alt-Oberligahandballtorwart will in der nächsten Woche wieder dabei sein und wird sich bis dahin damit auseinandersetzten “wie in Gottesnahmen bekommt man seinen Körper so weit aus dem Wasser ohne sich vom nicht zu erreichendem Beckenboden abzustoßen   Viel Erfolg Matze…..

Weltmeisterschaft 2017 Guadalajara 100.000.000 $

swimming-world-mint

Springt Budapest ein? Hier gehts zur ORIGANALSEITE  18. Februar 2015, 12.34 Uhr Guadalajara tritt als Gastgeber der Weltmeisterschaft 2017 zurück. FINA finanziellen Forderungen zu hoch Foto mit freundlicher Genehmigung: ADAM CAIRA GUADALAJARA – Geld Probleme haben Mexiko gezwungen, von Hosting der 2017 FINA Weltmeisterschaften in Guadalajara, mit den Organisatoren sagen, dass sie nicht die 100.000.000 $ Preisschild, das mit Host für die Multi-Sport-Wasserereignis geht leisten können, zu widerrufen. Das Geld für die Veranstaltung ausrichten sollte von mexikanischen Bundesmittel zu kommen, aber die jüngsten Haushaltskürzungen als Folge der sinkenden Ölpreisen bedeutet, das Geld benötigt, um auf den Wettbewerb gesetzt ist nicht mehr verfügbar. Aber Mexiko nicht weg sauber; das Land zu zahlen haben FINA … Weiter lesen

Günter Baudewig