Duisburger Norden überrascht endlich mal mit positiven Schlagzeilen

20170421_20141222 Wasserballer aus 7 Vereinen trafen sich beim gemeinsamen Training in Walsum.

„Gibt es eigentlich einen Master Stützpunkt Wasserball in NRW?“ Diese Frage stellte sich Orga –Chef Ernst Stolte am Freitag beim Training der Masters in Duisburg Walsum.Falls ja, wäre Walsum ein echter Kandidat.

Mit 21 Spielern aus den Vereinen Duisburg, Oberhausen, Rheinhausen, Bochum, Uerdingen, Düsseldorf und Köln begann das Einschwimmen.

Danach ging es direkt zum Trainings-Spiel. Bei so vielen Spielern, drei Mannschaften wären auch möglich gewesen, entwickelte sich ein schnelles Spiel, da ständig gewechselt werden konnte.

Am Ende gewann die AK 50 knapp über die AK 55.

In dieser Form entsteht nicht nur Teamgeist unter den Mastern, sondern auch ein durchaus effektives Training.

Das am Ende 21 Wasserballer auf dem Parkplatz des Allwetterbades standen und mit  Bier  sowie Frikadellen auf 70. Geburtstag von Walter Rörtgen  anstießen, zeigt, dass der Duisburger Norden doch besser ist als sein Ruf.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin