glückwunderlich

Dienstagabend in Duisburg, es trudelt ein Spieler nach dem anderen ins Schwimmstadion ein, ich kann es gar nicht glauben. Endlich steht uns wieder ein aufregendes Spiel bevor.
Wie immer dauert es gefühlte Stunden bis die Herren aufhören wollen auf´s Tor zu werfen und zwei Teams zu bilden. In all den vielen Jahren scheitert es erst einmal an Kappen. Ich weiß aus erster Hand das jeder Spieler mindestens 2 Kappen sein eigen nennt, mir schleierhaft warum das mitbringen solch ein unüberwindliches Problem darstellt. So jetzt noch schnell ein zweites Tor gebastelt und schon geht es los.
Team Baudewig geht sofort in Führung, Team Chalmovsky geht konzentriert in den Gegenangriff scheitern aber an der Abwehr und nicht zuletzt am gegnerischen Torwart.
Obwohl sie immer wieder den Anschluss finden verlieren sie das Spiel gegen die Kreuzmänner und Konsorten mit 17:13.

Ein toller Abend vielen Dank Jungs.

Es spielten für das Verliererteam
Santiago Chalmovsky , Ralf Obschernikat, Jens Giesen, Manuel Büschler,
Vuk Vusanovic, Lucas Gerritsen, Jobst Wünnenberg,

für das Gewinnerteam spielten
Günter Baudewig, Dietmar Diegel, Michael Locht, Carsten Marker.
Tobias Kreuzmann, Johannes Wrobel, Martin Küppers, Florian Kreuzmann.

 

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin