Heinz-Gerd Blisginnis verstorben.

Nachruf auf Heinz-Gerd Blisginnis

Am 1. Jan. 2015 verstarb Heinz-Gerd Blisginnis plötzlich und völlig unerwartet im Alter von nur 60 Jahren. Mit seinen Wasserballkollegen trauert auch die gesamte Schwimmabteilung des Polizei-SV Duisburg, der er 45 Jahre die Treue gehalten hat.

Heinz-Gerd Blisginnis
Heinz-Gerd Blisginnis

Vom damaligen PSV-Trainer Volker Schmidt zusammen mit seinem Bruder Dieter Blisginnis entdeckt, spielte er ab 1969 zunächst in den Jugendmannschaften und später in den Herrenmannschaften des PSV Duisburg. In den Jahren 1971 bis 1975 gehörte Heinz-Gerd Blisginnis zu jener jungen PSV-Mannschaft, die unter dem Trainergespann Volker Schmidt und Alfred Brands den Durchmarsch von der Bezirksliga bis in die Oberliga schaffte. Nach zwei erfolgreichen Jahren in der Oberliga wechselte Heinz-Gerd Blisginnis im Jahre 1978 zum Bundesligisten ASCD, kehrte aber zum 1. Okt. 1979 wieder zum PSV zurück. In den folgenden Jahren spielte er mit dem PSV in der Oberliga bzw. Verbandsliga, ehe er im Jahre 1991 -vorläufig- seine aktive Wasserballkarriere beendete.

Einen neuen Anlauf als aktiver Wasserballer nahm Heinz-Gerd Blisginnis im Jahre 2009, als er der Masters-Mannschaft des PSV Duisburg beitrat. Mit dem PSV nahm er in den Jahren 2009 bis 2014 erfolgreich an den Deutschen Wasserball-Masters-Meisterschaften teil.

Noch während seiner aktiven Zeit als PSV-Wasserballer begann Heinz-Gerd Blisginnis, als Wasserball- Schiedsrichter zu fungieren. Zunächst pfiff er Spiele im Bezirk Ruhrgebiet, 1985 wurde er Schiedsrichter im Westdeutschen Schwimmverband. Höhepunkt seiner Schiedsrichterkarriere war dann mit Einführung der eingleisigen Bundesliga seine Berufung als Bundesligaschiedsrichter. Viele Jahre pfiff er in der Bundesliga, ehe er sich im Jahre 2007 aus der Bundesliga zurück zog. Allerdings blieb er bis zuletzt noch Schiedsrichter in den Ligen des Schwimmverbandes NRW und der Bezirke Ruhrgebiet und Rhein Wupper.

Mit dem Tode von Heinz-Gerd Blisginnis ist eine 45-jährige Wasserballkarriere zu Ende gegangen. Nicht nur die PSV-Wasserballer trauern um ihren mitten aus dem Leben gerissenen Vereinskollegen. Auch viele andere Wasserballer und Schiedsrichter aus ganz Deutschland verneigen sich vor einem verdienten Wasserballer und Schiedsrichter.

Ernst-Dieter Stolte
Leiter der Schwimmabteilung

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin