SV Bayer 08 Uerdingen erneut Deutscher Meister

Bei den 20. Deutschen Meisterschaften der Masters in Hamburg, konnte die Mannschaft des SV Bayer 08 Uerdingen Ihren Titel in der AK 35+ erfolgreich verteidigen.

DSC00398In der Altersklasse trafen die Uerdinger auf die Mannschaften des SV Halle und Gut Heil Billstedt. In dieser Altersklasse wurde mit Hin – und Rückspiel gespielt, so das jede Mannschaft 4 Spiele hatte.

Im ersten Spiel trafen die favorisierten Uerdinger, laut der Facebookseite des SV Halle, auf die Mannschaft von Gut Heil Bilstedt. In einem sehr einseitigen Spiel, in dem die Uerdinger das Geschehen von Beginn an kontrollierten, hatte der Gegner zu keinem Zeitpunkt eine Chance und so endete das Spiel auch klar mit 9:0 Toren für den Titelverteidiger, der alle Spieler einsetzte.

Im zweiten Spiel des Tages trafen dann die Uerdinger auf die Mannschaft des SV Halle. Diese Mannschaft sollte ein anderes Kaliber darstellen als die der Hamburger und so machte die Mannschaft des SV Halle den Uerdingern das Leben schwer. Die Uerdinger harderten zudem noch mit den zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen sowie Ihrer Treffsicherheit, sodas das Spiel am Ende nicht ganz unverdient für die Hallenser mit 7:4 Toren verloren ging.

Im Anschluss spielte dann aber die Hamburger Mannschaft noch gegen den SV Halle und auch hier waren viele zweifelhafte Entscheidungen der Unparteiischen schließlich ausschlaggebend für die Niederlage der Hallenser gegen die Hamburger und so war für die Uerdinger wieder alles offen bzw. hatte man es selber in der Hand den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Am Sonntagmorgen traf man dann erneut auf den SV Halle und die Zielstellung war ganz klar, mit einem Sieg hatte man die Titelverteidigung in der Tasche und an alles andere wollte man gar nicht denken. Doch es kommt immer anders als man denkt und es wurde wieder das erwartet enge Spiel. Keine Mannschaft konnte sich erfolgreich absetzten und so war es ein sehr tolles Spiel für die Zuschauer. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und wollten gewinnen bzw. wollten den Titel. Der alles entscheidene Treffer zum 6:5 für die Uerdinger fiel in der vorletzten Spielminute und die Hallenser konnten diesen nicht wieder ausgleichen, so war der Jubel groß auf Uerdinger Seite obwohl man ja nochmal gegen die Hamburger antreten mußte.

Im letzten Spiel der Uerdinger konnten die Hallenser nur noch auf Schützenhilfe der Hamburger hoffen, denn aus eigener Kraft konnten sie die Verteilung der Medallien nicht mehr beeinflussen. Nach dem ersten Viertel stand es noch 1:1, ehe die Uerdinger alle Hoffnungen der Hallenser zu nichte machten und das Tempo anzogen. Jetzt spielten die Uerdinger die Hamburger regelrecht schwindlig und die Hamburger konnten auch Kräftemässig nicht mehr mit den Uerdingern mithalten. So endete das Spiel mit 12:4 Toren und der Jubel kannte nun keine Grenzen mehr.

Mit folgender Aufstellung spielte der SV Bayer 08 Uerdingen in Hamburg:

  1. Klotsch, Detlef
  2. Oberhoff, Jens
  3. Firoiu, Radu
  4. Förster, Alexander
  5. Niechcial, Guido
  6. Thelen, Daniel
  7. Ostermann, Oliver
  8. Neuens, Peter
  9. Lickes, Thomas
  10. Goldbaum, Jens (Kapitän)
  11. Weik, Thomas
  12. Valder, Dirk
  13. Illing, Christian
  14. Neven, Eike
  15. Neven, Ingo

.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin