3. Spieltag in Gwangju

Am 3. Wettkampftag waren wieder alle 3 DSV Vertreter im Einsatz.

Frieder Class berichtet aus Korea

Ein Bildzeitungsbericht ( Berlin) im Facebook veröffentlicht sorgte für Schmunzelmomente. Anlass, Carsten Priefer ehemaliger WF Spandau 04 Spieler und jetzt Redaktionsmitglied in der Berliner Bild erklärte Stefan Kretzschmer kurzum zum neuen Wasserball Bundestrainer und die WFS 04 zu einer Nationalmannschaft die an der WM teilnimmt. Kretzsche würde von zu Hause das Team motivieren  und führen. Gegen das kroatische Team ging das ja bekanntlich in die „Hosen.“ Ob es hier einen Rücktritt gab ist derzeit nicht bekannt!
Zurück zum Tagesgeschäft: Der SVC sprang wieder als erster deutscher Vertreter ins
Wasser des Nambu Diving Pool gegen den spanischen Vertreter Larraina. Das Spiel war keine Minute alt da gingen die Spanier durch ihren Center mit 0:1 in Führung. Dabei traf der spanische Torschütze seinen Verteidiger dermaßen unglücklich im Gesicht und verletzte ihn am Auge. Blutüberströmt musste er aus dem Wasser, wurde sofort notärztlich behandelt und in ein Krankenhaus gebracht! Das war fürs Team ein schwerer Schock von dem es sich erst Ende des 2.Viertels erholte. Bis dahin war die
Partie gleichwertig. Nach dem Seitenwechsel lief es dann besser und der SVC kam nach 24 Spielminuten zum  verdienten 9:4 Erfolg.
Ob „Kretzsche“ beim Spiel WFS 04 gegen den US Club BT Guam seine Finger im Spiel hatte ist von Chronistenseite aus ungeklärt. Auf jeden Fall rollte die Berliner Torfabrik wie einst und am Ende der Spielzeit lautete das Ergebnis 26:6! Also es geht doch!
Der Düsseldorfer SC hatte gegen das Tschechische/Amerikanische Team aus Piestany 70+
keine Probleme und gewann locker mit 14:5.
Aufatmen beim SVC der verletzte Spieler wurde nach der Versorgung aus dem Krankenhaus entlassen. Er kann aber auf Abgrund seiner Verletzung nicht mehr im weiteren Turnierverlauf eingesetzt werden. Auf diesem Weg wünschen wir ihm alles Gute und eine rasche Gesundung.

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin